Hotel zu den zwei Welten

Theater von Eric-Emmanuel Schmitt

Dialektfassung: Ueli Remund

 

Co-Regie: Daniel Möri, Romina Möri

 

 

 


Zum Stück

 

In einer sonderbaren Pension, in der es wohl einen Lift hat, sich aber die Fenster und Türen nicht öffnen lassen, treffen ganz verschiedene Menschen zusammen. Menschen, von denen man annehmen würde, dass sich diese niemals treffen, da sie so unterschiedlich sind. Und doch haben sie eine entscheidende Gemeinsamkeit. Nur wissen sie das nicht, oder noch nicht alle. Von der Hotelleitung und deren Angestellten erfahren die Besucher der Pension auch nichts Genaues. So debattieren sie zusammen über Leben, Liebe, Lüge, Lust, Lachen, Loslassen und den Lift.

 

Eine philosophische Melange aus Traum und Realität, welche charmant, humorvoll und mit Witz über Leben und Tod sinniert.

Man wünscht sich, dass es nie aufhören würde. - Das Leben oder das Theater?

            Die Mitwirkenden:

 

      auf der Bühne

                Markus Thür  Thomas Reinhard
      Magier Radschapur  Lorenz Probst 

           Frau Doktor  Therese Zürcher

Präsident Tobler  Rolf Saxer

             Marie Marti  Erika Maibach

                    Laura  Lisa Ammeter

Junger Mann in Weiss .Michael Dick

    Junge Frau in Weiss  Tanja Winkler

           

      hinter der Bühne

       Co-Regie  Daniel Möri

                   Romina Möri

             Maske  Salome Möri

                          Steffi Grimm Dick

       Bühnenbau  Rolf Blaser

                    May Vaucher

                     Romina Möri

                    Technik  Thomas Palmerini

                Beizli  Melina Jorio

                      und viel freiwillige Helfer / innen

                      Kasse  Monika Ammeter

                        Monika Gerber

                       und viele freiwillige Helfer / innen

Gestaltung Eingang  Erika Maibach

                  Vorverkauf  Franz Staudenmann

               Werbung  Roland Scherer

                   Rolf Saxer

                        Therese Zürcher

 


Bilder aus den Proben

Bühnenaufbau