Aurelia

Kriminalkomödie von Robert Thomas

 

Regie: Daniel Möri



Aurelia


Nach einem heftigen Streit ums liebe Geld hat Daniel vor Jahren das Haus seiner reichen Erbtante verlassen und ist nach Dakar ausgewandert. Dort hat er Aurelia, eine ebenso schöne wie ehrgeizige Frau, geheiratet und ist Besitzer einer Plantage geworden. In einem Brief kündigt nun das Paar seinen Besuch in der Schweiz an. Tante Patricia, die mit ihrer Haushälterin Marie-Thérèse in einer vornehmen Villa wohnt, ist darüber nicht erfreut, ganz anders aber die junge Isabelle, deren grosse Liebe Daniel einst war. Nach kurzer  Enttäuschung darüber, dass Aurelia alleine erschienen ist, empfindet sie bald kritiklose Bewunderung für ihre Nachfolgerin. Doch als sich Daniels Ankunft immer wie mehr verzögert, spürt Isabelle, dass irgendetwas nicht stimmen kann.